NAK Eberswalde | Gedanken zum Weihnachtsfest

Licht, das in die Welt gekommen…

Vor einiger Zeit ging ich durch die Stadt spazieren. Mir fiel auf, dass viele Menschen ihre Häuser weihnachtlich mit Lichterketten und Sternen geschmückt haben. In mir kam Freude auf, denn gerade in der trüben Jahreszeit, fehlt mir manchmal die Helligkeit. Dann dachte ich, Lichter zu Weihnachten- wie gut das passt. Jesus, als unser Licht, ist vor vielen Jahren auf die Welt gekommen. Nicht nur das, sondern er kann uns aus der Trübsal führen! Passend dazu fiel mir die Strophe eines Liedes ein:

Licht, das in die Welt gekommen,
Sonne voller Glanz und Pracht,
Morgenstern, aus Gott entglommen,
treib hinweg die alte Nacht,
zieh in deinen Gnadenschein
bald die ganze Welt hinein!

Text: Stier, Ewald Rudolf (1800-1862)

Wir als Christen können, wenn wir Jesus Liebe als Beispiel nehmen, anderen auch ein Licht sein. Gerade Weihnachten sind viele Menschen alleine. Wir können an Menschen denken, für sie beten und ihnen beistehen. In einer Predigt hörte ich, dass es nicht ausreicht, Menschen denen es schlecht geht darauf zu vertrösten, dass es ihnen später einmal besser gehen wird. Nein, wir als Christen sollen ihnen heute helfen!

Ich wünsche allen eine besinnliche (Vor-)Weihnachtszeit und, dass wir es schaffen unseren Nächsten in Liebe zu begegnen.

ES

Die aktuellen Gottesdienstzeiten stehen auf dem Monatsplan:
PDF-Dokument

Neuapostolische Kirche
Gemeinde Eberswalde
Mertensstraße 4
16225 Eberswalde

Die Eberswalder Kirche
aus der Luft.

NAK BBRB News

News werden geladen

NAK International

News werden geladen