130 Jahre Gemeinde Eberswalde

Am Sonntag, den 13.08.2017, mitten in der Ferien- und Urlaubszeit, versammelte sich die Gemeinde um einen Gottesdienst zu feiern. Es sollte ein besonderer Gottesdienst werden. Nach dem gemeinsam gesungenen Lied GB 159 „Der Glaub ist feste Zuversicht“ und Gebet las der Vorsteher das Bibelwort für diesen Sonntag aus Epheser 4,14. Die Botschaft des Gottesdienstes lautete „ Unbeeinflusst vom Zeitgeschehen nehmen wir eine entschiedene Glaubenshaltung ein“.

Bereits im Eingangsgebet dankte die Gemeinde Gott für ihr 130-jähriges Bestehen in unserer Stadt, welches am 14.08.2017 stattfinden würde. Zu Beginn der Predigt erfolgte ein kurzer und dankbarer Rückblick auf die Gründer und Erbauer unserer Gemeinde. Im Anschluss las der Vorsteher Psalm 125 (Ein Wallfahrtslied):

Die auf den Herrn hoffen, werden nicht fallen, sondern ewig bleiben wie der Berg Zion.

Diesen Psalm hatte Bezirksapostel Nadolny der Gemeinde zu Ihrem 125-jährigen Bestehen als Grußwort übermittelt. Als Antwort sang die Gemeinde das Lied GB 255 „ Großer Gott wir loben dich. Herr, wir preisen deine Stärke …“. Ein besonderer Segen, so der Vorsteher, seien die Kinder der Gemeinde und erinnerte an die kürzlich getauften Babys.

In seinem Predigtbeitrag brachte Priester Buro seine Freude zum Ausdruck, dass dieser Gottesdienst zu einem dem Gemeindejubiläum würdiger Gottesdienst geworden sei. Er nahm noch einmal Bezug auf unsere älteren Glaubensgeschwister, die viel über die Gemeinde berichten könnten. Genau wie die 130 Jahre unserer Gemeinde sind das aber nur Ausschnitte aus der Entwicklung der Kirche Christi. Den Abschluss des Predigtteils gestaltete der Gemischte Chor mit dem Lied CM 354:

Eins bitte ich vom Herrn, das hätte ich gern: dass ich bleiben möge im Hause des Herrn mein Leben lang, zu schauen die schönen Gottesdienste des Herrn und seinen Tempel zu betrachten. Denn er decket mich in seiner Hütte zur bösen Zeit, er verbirgt mich heimlich in seinem Gezelt und erhöhet mich auf einem Felsen.

In Vorbereitung auf den Sakramentsteil des Gottesdienstes las der Vorsteher zum 130-jährigen Jubiläum Psalm 130 (Der sechste Bußpsalm):

Aus der Tiefe rufe ich, Herr zu dir. Herr, höre meine Stimme! Lass deine Ohren merken auf die Stimme meines Flehens! Wenn du, Herr, Sünden anrechnen willst – Herr wer wird vor dir bestehen? Denn bei dir ist die Vergebung, dass man dich fürchte. Ich harre auf den Herrn, meine Seele harret, und ich hoffe auf sein Wort. Meine Seele wartet auf den Herrn mehr als die Wächter auf den Morgen; mehr als die Wächter auf den Morgen hoffe Israel auf den Herrn! Denn bei dem Herrn ist die Gnade und viel Erlösung bei ihm. Und er wird Israel erlösen aus allen seinen Sünden.

Der Gottesdienst fand seinen Abschluss mit dem gemeinsam gesungenen Lied GB 429 „Bewahr dem Herrn die Treue“. Froh gestimmt und dankbar verließ die Gemeinde das Gotteshaus.

AS

Die aktuellen Gottesdienstzeiten stehen auf dem Monatsplan:
PDF-Dokument

Neuapostolische Kirche
Gemeinde Eberswalde
Mertensstraße 4
16225 Eberswalde

Die Eberswalder Kirche
aus der Luft.

NAK BBRB News

News werden geladen

NAK International

News werden geladen