Einige Eberswalder im Kino

Einige Eberswalder im Kino

Gemütliches Beisammensein<br>in der Kirche...

Gemütliches Beisammensein
in der Kirche...

bei herzhaften und<br>süßen Speisen und...

bei herzhaften und
süßen Speisen und...

und Kaffee

und Kaffee

Kurztrip nach Halle an der Saale und Kinobesuch

Als uns die Termine für den Kinofilm bekannt wurden, entschlossen wir uns nach Halle an der Saale zu fahren, um dort den Hauptfilm über den EJT 2009 in Düsseldorf zu sehen, da in unserer Gebietskirche Berlin – Brandenburg leider kein Kinofilm vorgesehen war.

Da unsere Tochter in Naumburg eine Ausbildung absolviert, konnten wir den Kinobesuch mit einem Besuch bei ihr verbinden.

Wenige Stunden vor Beginn der Vorstellung in Halle konnte man in der Innenstadt einige Geschwister an den EJT- Shirts, Tüchern oder Rucksäcken erkennen und manches Lächeln austauschen. Sofort kamen schöne Gefühle der Gemeinschaft zurück ins Herz, welche schon auf dem Europäischen Jugendtag erlebt werden konnten.

Eine halbe Stunde vor Beginn füllten sich die Kinoreihen und die ersten Laolawellen zogen ihre Bahnen durch die Reihen. Auch Apostel R. Wosnitzka und Bischoff R. Wittich ließen sich das Erleben im Kinosaal nicht entgehen. Bevor es richtig los ging erschienen einige sehr amüsante Werbespots der NRW- Jugendtage, welche immer wieder für Applaus sorgten. Die folgende Wartezeit wurde von Jugendlichen mit fröhlichen Gesängen verkürzt.

Dann endlich konnte der Film beginnen. Doch vorher richtete Apostel Wosnitzka einige Worte an uns und gestand nicht zum ersten Mal einen Kinofilm zu besuchen. Der EJT- Song „Come to my Jesus“ ertönte und die Reportage des ersten Europäischen Jugendtages begann. Viele Bilder voller Emotionen und Interviewausschnitte, hinterlegt mit den Songs des EJT´s, nahmen die Zuschauer mit auf das Messegelände und in die LTU- Arena in Düsseldorf. Auch die Gemeinde Eberswalde hat einen kleinen Platz im 60-minütigen Film füllen können. Ein Bruder aus der Gemeinde Zepernick konnte in einem kleinen Ausschnitt seine Freude kundtun und immer wieder ertönte lautes Jubeln, wenn sich jemand auf der riesigen Leinwand wieder fand. Der anhaltende Applaus nach der Filmvorführung und eine abschließende Laolawelle brachten die Begeisterung der Jugendlichen und Jung- Gebliebenen zum Ausdruck.

Nach der Vorstellung waren alle herzlich zum gemütlichen Beisammensein in der Kirche eingeladen. Auf dem Weg dort hin konnten schon manch schöne, neu entfachte Erinnerungen ausgetauscht werden. In der Pfälzer Straße angekommen stieg einem der Geruch von frischen Würsten in die Nase. Und so war es für ca. 200 Geschwister und „Fans“ der NAK ein schöner Ausklang des Beisammenseins, bei dem noch viele Gespräche geführt werden konnten.

Die Einladung zum Jugendgottesdienst am Sonntag Vormittag nahmen wir gerne an. Auf dem Weg zur Kirche fuhr vor uns ein PKW, in dem ein junger Mann mit Hemd und Krawatte saß. Als wir das EJT – Halstuch an seinem Innenspiegel entdeckten, welches bei uns an der gleiche Stelle hängt, folgten wir ihm bis zu einem Insiderparkplatz an der Kirche. Mit Freude und Stolz sahen wir unsere Tochter beim Musizieren und Mitwirken.

Der Kurztrip nach Halle hat sich gelohnt: Der Film war gigantisch und die Atmosphäre einfach herrlich. Unsere Erinnerungen und Erlebnisse sind wieder wach gerüttelt worden und lösten viele Emotionen aus. Außerdem bereitete die Gemeinschaft uns viel Freude.

Den Gastgebern sei an dieser Stelle für die Empfangnahme herzlich gedankt.

Die aktuellen Gottesdienstzeiten stehen auf dem Monatsplan:
PDF-Dokument

Neuapostolische Kirche
Gemeinde Eberswalde
Mertensstraße 4
16225 Eberswalde

Die Eberswalder Kirche
aus der Luft.

NAK BBRB News

News werden geladen

NAK International

News werden geladen